Gelungener Bauernmarkt in Auenheim

30.09.2019

Zum 13. Mal veranstaltete am Sonntag der Heimatbund Auenheim am Stierstall in der Sofienstraße seinen Bauernmark, eine bunte Mischung aus altem Volkshandwerk, heimischem Kunstschaffen und Unterhaltung.

Viele Marktbeschicker hatten in Auenheim rund um den denkmalgeschützten Stierstall ihre Stände aufgebaut. Die festlich geschmückten Marktstände sorgten mit regionalen Spezialitäten und Leckereien der Saison für ein herbstliches Ambiente. 

Kulinarik

Zum großen kulinarischen Angebot zählte unter anderem der traditionelle Sauerbraten, zu dem die breiten Nudeln nicht fehlen durften. Recht schnell waren dann auch die 190 Portionen verkauft. Neben Flammenkuchen und Bratwürsten gab es ein reichhaltiges Getränkeangebot. Handgestrickte Waren, selbstgeflochtene Körbe, Schmuck und liebevoll gestaltete Dekoartikel standen ebenfalls zum Kauf. Am Nachmittags hatte die Kuchentheke viele selbstgebackene Kuchen im Angebot und der idyllische Stierstallplatz lud unter alten Bäumen zum gemütlichen Verweilen ein.

Handwerkskunst

Dieser Jahr war die Winzergenossenschaft Auggen im Markgräferland mit ihren Weinstand nach Auenheim gekommen, um die verschiedenen Weinsorten ihres Heimatortes anzubieten.
Wer Lust hatte, durfte an der Mostpresse selbst Hand anlegen und besonders die Kinder hatten ihre Freude daran, den selbst gewonnenen Saft gleich zu verköstigen.

Zur Mittagszeit, bei Sonnenschein, war jede Menge los beim Stierstall in Auenheim.
Zur Mittagszeit, bei Sonnenschein, war jede Menge los beim Stierstall in Auenheim.

Der Kleintierzuchtverein Querbach bot wieder eine Ausstellung und einen Streichelzoo mit Kleintieren an. Auch der musikalische Teil kam nicht zu kurz. Es spielte das Akkordeon-Orchester Lichtenau-Ulm zum Frühschoppen-konzert auf. Erstmals zu Gast war am Nachmittag die Gründerkapelle des Musikvereins Hamonie Linx. Sie sorgte bis zum Abend für gute Stimmung.  

Bericht & Bild: Karin Bürk
aus: www.bo.de

 
 

Kontakt