Weihnachtsmarkt in Auenheim

03.12.2017

Reges Treiben auf dem Auenheimer Weihnachtsmarkt am 1. Advent

Der frühe Vogel fängt den Wurm: Wer von den leckeren Plätzchen noch etwas abhaben wollte, musste sich wie jedes Jahr beeilen. Schon am frühen Nachmittag waren Vanillekipferl, Kokosmakronen, Hildabrötchen und Co. auf dem Auenheimer Weihnachtsmarkt ausverkauft. „Wir backen natürlich alles selbst“, sagte Gudrun Wirth vom Gesangsverein (im Foto links), die am Verkaufsstand bediente.

Weihanchtsmarkt

Wie es sich für einen richtigen Adventsmarkt gehört, gab es neben den kulinarischen Genüssen auch allerlei handgemachte Weihnachtsdekoration, Gestricktes und Gebasteltes zu kaufen.

Die jüngere Generation des Turnvereins lockte mit Crêpes, Popcorn und Feuerzangenbowle. Ein abwechslungsreiches Kulturprogramm auf dem Kirchplatz lud die Besucher zum Verweilen ein (wie hier im Foto rechts der Auftritt des „Kunterbunten Kleeblatts“ der Grundschule Auenheim).

Weihnachtsmarkt

Und wem trotz des Glühweins die Fußspitzen kalt wurden, konnte sich im beheizten Zelt der Wallgrawe Dämone aufwärmen. Fast alle Auenheimer Vereine hatten sich am Adventsmarkt vergangenen Sonntag rund um den „Auemer“ Kirchplatz beteiligt.


Text & Bild von Antje Ritzert

 
 

Kontakt