Grundschule

Wo wir noch etwas ändern können und müssen, ist in der Grundschule. Und zwar zum einen wegen der Sicherheit und zum anderen wegen dem Zustand der Toiletten. Auch dieser wichtige Umbau wurde wegen der berühmten Reißleine ins Jahr 2018 verschoben.
Bereits im Juli 2017 hätte die Tragwerksplanung vergeben werden sollen. Zwischen September und November hätten die Voruntersuchungen gemacht werden sollen. Im November platzte mir dann regelrecht der Kragen. Nach mehrfachen Anfragen beim Gebäudemanagement und direkt beim OB, erhielt ich keine Antwort, warum nicht planmäßig verfahren wird.
Herr Vetrano hat uns versprochen akribisch darauf zu achten, dass die durch die Reißleine verschobenen Projekte in Auenheim planmäßig umgesetzt werden. Es ist durchaus anständig, wenn man hält was man verspricht.

Gruppenraum der Grundschule
Gruppenraum der Grundschule

Oder man informiert zumindest, gibt Bescheid. Aber es scheint normal zu sein, auf Fragen einfach nicht zu antworten. Dinge auszusitzen, bis es eskalieren muss. Nun ist klar: erst im Dezember wurde die Tragwerksplanung vergeben und der Umbau kann statt zu Pfingsten erst in den Sommerferien beginnen. Hoffentlich. Hoffentlich heißt: wir hoffen, dass der Umbau in den Sommerferien beginnen wird.
Es war schon schwierig genug zu verstehen, warum die Verwaltung den Bau des 2. Rettungswegs ins Jahr 2018 verschoben hat. Es geht hier um die Sicherheit der Kinder. Wir möchten nicht, dass hier noch weiter verschoben wird.
Durch eine von der Feuerwehr durchgeführte Stellprobe hat sich ergeben, dass max. 20 Kinder mit einem Hubfahrzeug gerettet werden können.
Die zweite Klasse besteht aber aus 26 Schülern! Das heißt, dass die zweite Klasse die Räumlichkeiten oben nicht nutzen darf. Auch die Betreuung muss in zwei Schichten essen. In diesem Sommer werden wir 28 Vorschüler haben. Diese werden 2019 eingeschult. Das heißt dann wieder: Wenn wir keinen zweiten Rettungsweg hätten, dürften auch diese Erstklässler den Bewegungsraum im Dachgeschoss nicht nutzen. Es ist also durchaus wichtig, dass mit der Maßnahme noch in diesem Sommer begonnen wird.

 
 

Kontakt